Fallstudie 6 - Straßenverkehr Signalsysteme

 

Kunden/Produkt-Kurzbeschreibung: Unser Kunde erwarb eine Firma für Verkehrssysteme und wollte ein Werk an der Südküste schliessen. Dieses Werk umfasste Engineering, Forschung & Entwicklung und Reparatur. Die Reparaturabteilung war ausschliesslich für Verkehrsführungssysteme und der Kunde wollte diese Arbeiten outsourcen, die drei Mitarbeiter dieser Abteilung lehnten jedoch eine örtliche Versetzung ab.

AWS Beitrag: Nach dem Erfolg des Auslagerungsprojekts in den Midlands wünschte der Kunde nun auch AWSs Übernahme der Reparaturarbeiten für die Verkehrssyteme. Nach erfolgreichem Angebot kam es zum Vertragsabschluss. Die Mitarbeiter wollten sich jedoch in diesem Fall örtlich nicht verändern, deshalb war die wichtigste Aufgabe  der Wissenstransfer. Es gab 3 Ziele:

  • Übertragung aller Arbeiten an AWS
  • Verbesserung der Reparaturleistungen in Bezug auf Zeitaufwand, Verfügbarkeit und Kosten
  • Projektmanagement - AWS wurde gebeten, das Projektmanagement zu übernehmen, da keine eigene Personalressourcen zur Verfügung standen

Problemstellung:

  • Wissenstransfer wurde als eine produktbezogene „Magie“ betrachtet
  • Mangel an bedeutsamen Reparaturdaten – Durchlaufzeit und tatsächlichen Kosten
  • Zeichnungen, Stücklisten und Datensammlungen waren nicht auf dem letzten Stand
  • 140 verschiedene Produkttypen (mit nur 20 % Kernprodukten), deshalb flache Lernkurve

Lösungen durch AWS:

  • AWS verwaltete und leitete das Projekt
  • Reparaturabläufe wurden entwickelt
  • Reparaturverfahren und Standard-Szenarios wurden definiert und festgelegt
  • Reparaturkosten wurden systematisch ermittelt, Zeiten gemessen und Schwankungen dokumentiert
  • Einführung definierter Performance-Messungen - Durchlaufzeit
  • Neue Datensammlungen, Diagnosen und Fehlerbäume wurden entwickelt
  • 3 Monate Arbeitstransfer und Schulung
  • 6 Monate Hotline-Unterstützung vom Engineering-Team des Kunden

Vorteile:

  • Gehaltskosten-Einsparung (£100.000 auf Jahresbasis umgerechnet) - 3 Ingenieure, jährliche Einsparung £100.000
  • Leistungssteigerung - Durchlaufzeiten von durchschnittlich 8 auf 4 Wochen reduziert (50 %). Einführung monatlicher Berichte für Qualität, Kosten und Verkauf
  • Einsparungen an Räumlichkeiten - Geräumtes Werk für Schließung/Verkauf. Einsparung indirekter Kosten: Lager, Logistik, Autragsabwicklung
  • Kundenzufriedenheit - Kunde bestätigte Leistungsverbesserungen

 

Fallstudie 1 - Sicherheit  |   Fallstudie 2 - Medizinsektor  |   Fallstudie 3 - Datenspeicherung  |   Fallstudie 4 - Verteidigung  |   Fallstudie 5 - Straßen- und Schienen Infrastruktur  |   Fallstudie 6 - Straßenverkehr Signalsysteme